Holunderblüten Gelee

Ein wunderbar aromatischer Brotaufstrich

Beitrag drei meiner kleinen Serie rund um den Holunder dreht sich um eine Delikatesse. Das Holunderblüten Gelee. Ich persönlich liebe besonders Rosenblüten Gelee und dachte mir warum nicht auch einmal ein Holunderblüten Gelee versuchen. Und ich sage euch – himmlisch! Das Gelee ist einfach und schnell gemacht und relativ günstig in der Herstellung.

Die Zutaten für das Gelee

  • 10 Dolden Holunderblüten
  • 2 Bio Zitronen
  • 1/2 Päckchen Zitronensäure
  • 2l Wasser
  • 1375g Gelierzucker 2:1

Die Zubereitung des Gelees

Die Holunderblüten ausschütteln (nicht waschen!) und in eine große Schüssel geben. 2l Wasser abkochen und auf ca. 40 Grad abkühlen lassen. Eine Zitrone (ich verwende ausschließlich Bio Zitronen) waschen und in Scheiben schneiden, zu den Blüten in die Schüssel geben. Das lauwarme Wasser langsam über die Blüten gießen. Sie sollten gut bedeckt sein. Nun die Schüssel mit einem Teller abdecken und für mindestens 24h (besser 48h) ziehen lassen.

Die Holunderblüten sollten für mindestens 24h im Wasser ziehen

Abseihen, Kochen und Abfüllen

Den Deckel von der Schüssel abnehmen und die Blüten sowie Zitronenscheiben grob mit einer Gabel entfernen. Nun durch ein Sieb gießen und alles abseihen. Die Zitronensäure zugeben und in einen großen Topf füllen. Der Topf sollte nur etwa zur Hälfte gefüllt sein, damit nichts überkocht. Nun noch den Gelierzucker hinzufügen und das Gemisch auf höchster Stufe erwärmen, bis sich der Gelierzucker aufgelöst hat. Die zweite Zitrone auspressen und den Saft hinzuschütten. Nun aufkochen bis es sprudelt und das Rühren nicht vergessen, ansonsten kann es schnell passieren, dass die Mixtur überkocht. Sobald das Gemisch sprudelt beginnt die Kochzeit, diese beträgt ca. 4-5 Minuten. Am Ende der Kochzeit den Schaum mit einem Schaumlöffel abschöpfen und eine Gelierprobe machen. Wird das Gelee fest kann es in zuvor abgekochte Gläser abgefüllt werden, ansonsten nochmal für ein paar Minuten kochen. Den Deckel gut verschrauben und warten, bis sich der Twist-Off-Verschluss geschlossen hat. Wenn ihr Gläser ohne Weichmacher im Deckel verwendet, könnt ihr die Gläser auch auf den Kopf stellen. Das Gelee sollte sich kühl und dunkel gelagert (selbstverständlich im verschlossenen Zustand) ein Jahr halten. Geöffnete Gläser bitte im Kühlschrank aufbewahren.

Für ein zuckerfreies Gelee

Wenn ihr das Gelee zuckerfrei zubereiten wollt, dann ersetzt den Zucker einfach mit 1,5kg XylitErythrit ist für Gelee leider nicht geeignet. Vorsicht bei Hunden im Haushalt, für sie ist Xylit tödlich. Zusätzlich benötigt ihr noch Apfelpektin und zwar genau 40g. Dieses bekommt ihr im Biomarkt, mischt euch aus beiden Zutaten einfach euren Gelierzucker selbst und verwendet ihn wie oben im Rezept beschrieben.

Mehr Fakten rund um den Holunder und Tipps zur Arbeit mit Holunderblüten findest du hier auf meinem Blog. Ein Rezept für Holunderblütensirup hier. Deckel ohne BPA gibt es von blue seal (Werbung ohne Auftrag/Nennung)