Vegane Maronensuppe | Weihnachtsmenü

Vegane Maronensuppe | Weihnachtsmenü

Maronen treffen auf Apfel – mit einem leichten Hauch von Thymian und Zimt

Auch in diesem Jahr soll es zum veganen Weihnachtsmenü eine Suppe geben. Im letzten Jahr habe ich diese leckere Karotten-Ingwer-Kokokossuppe gezaubert, welche wirklich super ankam. Dieses Mal wollte ich etwas herberes machen, das aber auch gut zu Weihnachten passt. In den Sinn kamen mir sofort Maronen, meine liebste Nascherei auf dem Christkindlmarkt. Da es ja leider bei uns in Bayern heuer keine Weihnachtsmärkte gibt, dachte ich mir das wäre eine schöne Idee 🙂 Für die Suppe braucht ihr nicht viel: Zwiebeln, Rotwein, Maronen und Mandelmilch. Das war es im Großen und Ganzen eigentlich, aber seht selbst.

Springe zu Rezept

Cremige vegane Maronensuppe

Eine wunderbar winterliche Suppe, leicht süßlich mit einem Hauch von Zimt und Chili
Durchschnitt aus 1 Bewertung
Drucken Pin Bewerten
Keyword: eifrei, glutenfrei, laktosefrei, maronen, milchfrei, ohnedatteln, suppe, vegan, vorspeise, weihnachten, weihnachtsmenü, zuckerfrei
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Portionen: 4 Portionen
Autorin: Lena

Equipment

  • Pürierstab

Zutaten

  • 400 G Maronen vakuumiert, vorgegart
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Stück Apfel ca. 1/4 Apfel
  • 1 EL Rapsöl
  • 1 EL Reismehl Vollkorn
  • 50 ML Weißwein alkoholfreie Version siehe Anmerkungen
  • 700 ML Gemüsebrühe
  • 250 ML Mandelmilch
  • 2 EL Kokoscreme die dicke Schicht auf der Kokosmilch oben in der Dose
  • 2 TL Thymian frisch oder getrocknet
  • 1 Prise Chili getrocknet
  • 1/4 TL Zimt Ceylon
  • 2 TL Sojasoße

Anleitung

  • Zwiebeln, und Apfel schälen und klein würfeln. Maronen aus der Packung holen und ebenfalls würfeln.
  • In einem Topf das Öl erhitzen und Maronen, Zwiebeln sowie Äpfel darin andünsten. Mit Mehl bestäuben und etwas anschwitzen lassen. Schließlich mit Weißwein ablöschen und mit Gemüsebrühe aufgießen. Gewürze und Salz nach Geschmack hinzufügen und für 20 Minuten köcheln lassen.
  • Suppe nach der Kochzeit fein pürieren und währenddessen die Mandelmilch zugeben. Ist die Konsistenz zu breiig, noch etwas Mandelmilch zugeben. Zum Schluss noch mit der Kokoscreme verfeinern und mit Sojasoße abschmecken.

Notizen

Die Suppe kann auch alkoholfrei zubereitet werden. Anstatt des Weißweins einfach mehr Gemüsebrühe nehmen und am Schluss mit einem kleinen Schuss hellem Balsamico abschmecken.

Jetzt steht der Maronen Suppe nichts mehr im Wege oder? Ich finde sie wirklich super für das Menü, auch beim Testessen kam sie bei allen sehr gut an. Vor allem auch bei jemandem, der eigentlich keinen Maronen mag 🙂 Ein klarer Win für die Suppe würde ich sagen! Zum Menü vom letzten Jahr geht es hier entlang, da gab es ein Fenchel Carpaccio, die besagte Karottensuppe, vegane Rouladen und ein Bratapfeldessert. Auf Instagram nehme ich euch übrigens auch immer mit hinter die Kulissen rund um das Weihnachtsmenü und die anderen Rezepte, schaut doch gerne mal vorbei.

Alle Gänge findet ihr nun noch einmal übersichtlich hier verlinkt. Guten Appetit und Frohe Weihnachten!

ERSTE VORSPEISE

Winterlicher Salat mit Orangen, Linsen, Granatapfel und karamellisierten Walnüssen

ZWEITE VORSPEISE

Cremige Maronensuppe mit Thymian und Chili

HAUPTGERICHT

Veganer Linsen-Hackbraten mit Soße, Kartoffeln, Bohnen und Glühwein-Cranberries

NACHTISCH

Vanillekipferl Mousse mit Mandelcrunch

Menükarte
Folge:
Lena
Lena

Hallo, ich bin Lena. Schön, dass du da bist!
Hinterlasse mir doch einen Kommentar oder teile den Beitrag mit deinen Freund:innen :)

Mehr von mir: Twitter | Instagram | Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezeptbewertung





Etwas suchen?