SCHOKOMILCHREIS | gesund, vegan & glutenfrei

MIT WACHMACHERKAKAO UND OHNE ZUCKER

Werbung ohne Auftrag/Markennennung

DIE IDEE

Wer liebt ihn nicht, leckeren und süßen Milchreis mit einer ordentlichen Portion Zimt, Zucker und Butter. Doch diese Art von Milchreis ist alles andere als gesund und vegan und deshalb kein Gericht was ich regelmäßig zum Frühstück verzehre. Mein Ziel war es deshalb eine gesündere Variante von Milchreis herzustellen, sodass er problemlos zum Frühstück oder als Hauptgericht gegessen werden kann.

DIE ZUTATEN

Für zwei Portionen (oder eine große Portion) gesunden Schokomilchreis benötigt ihr:

  • 500 ml ungesüßte Mandelmilch
  • 3/4 Tasse Runkornreis Vollkorn
  • 1 El Kakao oder Koawach pur (Kakao mit Guarana für den Wach Effekt)
  • 1 El Erythrit zum Süßen
  • eine Prise Salz
  • etwas Zimt
  • 1/2 Tl FiberHusk für die Cremigkeit
  • Beeren (tiefgefroren) und Haselnüsse als Topping

DIE ZUBEREITUNG

Milchreis braucht seine Zeit, besonders wenn er mit Vollkornreis zubereitet wird, also plant genug Zeit ein. Zuerst wird die Mandelmilch in einem Topf erhitzt und anschließend der Reis mit dem Salz zugegeben. Den Reis unter regelmäßigem Rühren erst einmal für ca. 20 Minuten kochen. Falls die Flüssigkeit zu wenig werden sollte dann etwas Mandelmilch nachgießen. Nun Kakao und Zimt hinzufügen und verrühren und für weitere 20 Minuten auf niedrigerer Stufe köcheln lassen. Auch hier gilt wieder das Prozedere mit der Milch. Falls zu wenig Flüssigkeit vorhanden ist, nachgießen. Kurz vor Ende der Kochzeit können Erythrit und FiberHusk untergerührt werden. Der Milchreis bekommt nun die typisch klebrige und leicht zähe Konsistenz.

DAS SERVIEREN

Zum Servieren den Milchreis in Schalen füllen und die aufgetauten Beeren darauf geben. Wer mag kann noch ein paar gehackte Haselnüsse dazugeben, es schmeckt aber auch prima ohne Nüsse. Der Milchreis schmeckt übrigens auch kalt prima.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Ausprobieren: Mehr glutenfreie & vegane Rezepte findet ihr im Übrigen hier.