GLUTENFREIER & VEGANER ZWETSCHGENKUCHEN | einfach & schnell

GLUTENFREIER & VEGANER ZWETSCHGENKUCHEN | einfach & schnell

auch zuckerfrei und sojafrei möglich

Werbung ohne Auftrag/Markennennung

Dieser Beitrag erschien am 13.08.2018 auf floraroses.blogspot.de

Die Zwetschgen an unserem Baum werden allmählich reif und als meine Schwester gestern einen leckeren veganen Zwetschgen Kuchen gebacken hat, lief mir das Wasser im Mund zusammen. Ich musste deshalb einfach eine glutenfreie Version backen.

Der Kuchen ist vegan, glutenfrei, ohne Nüsse und Datteln und bei Bedarf auch ohne Zucker oder Soja möglich. Bei dem Teig handelt es sich um eine Abwandlung des klassischen Quark-Öl Teiges, zudem besteht er zur Hälfte aus Vollkornmehl. Das FiberHusk sorgt für die nötige Bindung im Teig.

ZUTATEN:

FÜR DEN TEIG:

130 Gramm Sojajoghurt oder eine andere Joghurt Alternative

50 Milliiter Rapsöl oder Sonnenblumenöl (kein kaltgepresstes, dieses darf nicht erhitzt werden)

30 Milliliter Reisdrink oder eine andere Milch Alternative

35 Gramm Zucker oder eine Zucker Alternative z.B. Xylit, Erythrit

eine Prise Salz

etwas Vanilleextrakt oder echte Vanille

1/2 Teelöffel Zimt

1/2 Päckchen Backpulver

125 Gramm Reismehl (Ich verwende das “Kuchenglück” von Komeko

125 Gramm Buchweizenvollkornmehl z.B. von dm Bio

2 gehäufte Teelöffel FiberHusk

etwas abgeriebene Zitronenschale

optional: 2 Teelöffel Amaretto

FÜR DEN KUCHEN:

Springform mit 26cm Durchmesser (28cm gehen auch aber der Teig wird dann dünner)

Backpapier

eine große Schüssel voll Zwetschgen

etwas Zucker oder Zucker Alternative zum Bestreuen der Zwetschgen

ZUBEREITUNG:

Alle Zutaten bis auf die Mehle, FiberHusk und Backpulver mit der Küchenmaschine (oder Handrührgerät) vermengen. Auf Knethaken wechseln und Mehle, FiberHusk und Backpulver zugeben und zu einem geschmeidigen aber festen Teig kneten.

Den Backofen auf 175 °C vorheizen (Ober- und Unterhitze)

Die Zwetschgen halb aufschneiden entsteinen und anschließend einmal bis zur Hälfte einschneiden. So entsteht die Dachziegel Optik auf dem Kuchen. Die Zwetschgen solltet ihr also aufklappen können, sodass sie in der Mitte noch zusammenhängen.

Den Teig in der mit Backpapier ausgelegten Form verteilen, einen Rand eindrücken und die Zwetschgen darauf kreisförmig anordnen. Wichtig ist, dass die eingeschnittenen Enden nach oben zeige und die Zwetschgen ein wenig angedrückt werden. Am Ende noch ein wenig Zucker darauf streuen. Den Kuchen nun bei 175 °C für ca. 30 Minuten backen.

Der Kuchen ist fertig, wenn bei der Stäbchenprobe nichts mehr kleben bleibt.

Guten Appetit und viel Spaß beim Backen

Mehr Rezepte mit FiberHusk findest du übrigens hier

FiberHusk wurde mir kosten- und bedingungslos zum Testen zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst in keinster Weise meine Meinung über das Produkt. Vielen Dank für die Möglichkeit das Produkt zu testen

Drucken
Folge:
Lena
Lena

Hallo ich bin Lena. Schön dass du da bist!
Hinterlasse mir doch einen Kommentar oder teile den Beitrag mit deinen Freundinnen und Freunden.
Viele Grüße vom Chiemsee :)

Mehr von mir: Twitter | Instagram | Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?